Die Kliniken Bad Bocklet AG überreicht Spende an Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V. Würzburg

Spendenübergabe

Bad Bocklet/Würzburg, 22. Juni 2021 – Die Kliniken Bad Bocklet AG hat am 22. Juni 2021 um 11 Uhr einen symbolischen Scheck zu einer bereits erfolgten Spende an den Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V. in Würzburg überreicht. Der Betrag in Höhe von 2.500 Euro floß in die Anschaffung einer speziellen Liege für die Kinder der Hans-Schöbel-Schule zum Ausruhen, Spielen und Klettern.

Alexander Zugsbradl, Vorstand, und Dr. Antje Geier, Kaufmännische Leiterin der Kliniken Bad Bocklet AG, überreichten vor dem Sitz des Vereins in Würzburg den Scheck an Karin Baumgärtner, Vorstandvorsitzende des ZFK. Die Übergabe konnte Corona-bedingt nur verspätet persönlich erfolgen. Alexander Zugsbradl: „Es ist schön, unsere Spende zumindest symbolisch vor Ort und von Angesicht zu Angesicht zu übergeben. Wir freuen uns, dass damit eine dieser speziellen Liegen für die Kinder angeschafft werden konnte und wünschen den Kindern viel und lange Freude daran“. Karin Baumgärtner ergänzt: „Anschaffungen dieser Art, die sicher und stabil sein müssen, sind leider sehr teuer und können deshalb nicht unbegrenzt gekauft werden. Die Kinder und Jugendlichen sind sehr gerne im Freien und genießen dort die Entspannungs- und Spielmöglichkeiten. Wir freuen uns daher sehr über diese Spende und danken der Klinik für ihr Engagement“.

Die speziellen Liegen sind farbenfroh gestaltet, besonders breit und absturzsicher, so dass die Kinder darauf alleine und zu mehreren sitzen oder liegen können. Auch das für die Motorik wichtige Turnen und Klettern ist auf den Liegen gefahrlos möglich, die speziell für Schulen, Parks und öffentliche Bereiche konzipiert und besonders langlebig und robust sind. Sie bestehen aus einem Modulsystem, dass immer wieder erweitert und neu flexibel gestaltet werden kann.

Über die Kliniken Bad Bocklet AG

Die Kliniken Bad Bocklet AG betreibt an ihren Standorten in Bad Bocklet und Bad Kissingen staatlich anerkannte private Rehakliniken mit Versorgungsverträgen für alle Krankenkassen und Rentenversicherungsträger. Sie bietet Heilverfahren, Anschlussheilbehandlungen und präventive Gesundheitsleistungen in den Bereichen Innere Medizin mit Urologie und Onkologie, Geriatrie, Orthopädie und Psychosomatik an. Die Unternehmensgruppe versteht sich als regionaler Gesundheitsdienstleister in Unterfranken mit einem überregionalen Einzugsgebiet. Um den eigenen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, setzen die Kliniken bereits in vielen Bereichen fortgeschrittene Informationstechnologie ein. Weitere Informationen unter https://kbb.de.

Über den Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V.

Der Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V. wurde 1970 von Eltern mit Kindern mit Behinderung gegründet. Dies war der Beginn des Rechtes auf Schulische Bildung für Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen. Heute betreibt der Verein zwei Förderzentren für körperliche und motorische Entwicklung in Würzburg und Aschaffenburg, in denen 400 Kinder ganzheitlich gefördert werden. Im Schülerinternat und in den Wohnheimen für Erwachsene bestehen 200 Wohnplätze. Neben den beiden Frühförderstellen des Trägers gibt es ein großes Angebot an unterstützenden Diensten. 600 Mitarbeiter*innen und staatliche Lehrkräfte sind zum Wohle und der Förderung der Menschen mit zum Teil schwersten angeborenen oder erworbenen Handycaps eingesetzt.

Besondere Anliegen des Vereines ist, die Würde eines jeden Menschen zu achten, die Kooperation mit den Eltern und der Einsatz für gute Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterschaft. Der Träger setzt sich öffentlich und gesellschaftspolitisch für die Bedürfnisse von Menschen mit schweren Beeinträchtigungen ein. Weitere Informationen unter https://www.zfk-wuerzburg.de.

 

Pressekontakt:

Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V.
Karin Baumgärtner
Direktorin und Vorstandvorsitzende
T.: +49 (0)931 6675-1000
E.: karin.baumgaertner@zfk-wuerzburg.de

 

Kliniken Bad Bocklet AG
Maria Bohlig
Tel.: +49 9708 7911
E-Mail: presse@kbb.de