Die Rehaklinik für Geriatrie hilft Ihnen wieder neue Kraft zu schöpfen.

Geriatrische Rehaklinik – Fachbereich der Geriatrie

Als Teilgebiet der Inneren Medizin widmet sich die Geriatrie den Krankheiten von alternden Menschen. Daher wird sie oft auch als Altersmedizin bezeichnet. Spezifisch für die Altersgruppe der meist über 65-Jährigen Patient:innen sind neben alterstypischen Erkrankungen auch Mehrfacherkrankungen. In unserem Rehazentrum streben wir deshalb durch einen interdisziplinären Ansatz in der Zusammenarbeit mit unseren Fachbereichen der Urologie, Orthopädie, Onkologie und Psychosomatik eine bestmögliche Wiederherstellung der Selbstständigkeit unserer Patient:innen an. Unser Fachbereich der Geriatrie verfügt dazu über ein kompetentes Team aus Ärzt:innen, Psycho- und Physiotherapeut:innen, Ernährungsberater:innen und Pflegekräften, die sich rund um die Uhr um Ihr Wohlergehen sorgen.

Ziele der Geriatrie-Reha

Die Fähigkeit, den eigenen Alltag selbst zu bewältigen, nimmt mit steigendem Alter und sinkender Mobilität ab. Gleichzeitig steigt das Risiko von Brüchen durch Stürze, Verschleißerscheinungen von Gelenken und Knochen und kognitive Einbußen nehmen zu Das oberste Ziel der geriatrischen Reha ist daher die Verbesserung oder Wiederherstellung der Selbstständigkeit, um ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und Pflegebedürftigkeit zu verhindern. Ist diese bereits vorhanden, zielt die Rehamaßnahme darauf ab, eine Verschlechterung der körperlichen und / oder geistigen Verfassung zu verhindern. Auch wenn es nicht gelingt, Patient:innen nicht vollständig zu rehabilitieren, lässt sich die Lebensqualität durch kleine Fortschritte im  Zuge der geriatrischen Reha verbessern. Und auch pflegenden Angehörigen ist geholfen, wenn Patient:innen im Alltag weniger auf Hilfe angewiesen sind.

Übersicht der geriatrischen Rehaziele

  • Wiederherstellung der (Teil-)Selbstständigkeit,
  • Erhalt / Wiederherstellung des selbstbestimmten Lebens,
  • Vermeidung von Pflegebedürftigkeit nach dem Grundsatz: (geriatrische) Reha vor Pflege,
  • Vermeidung einer Verschlechterung der Pflegebedürftigkeit,
  • Verbesserung von Einschränkungen durch Beeinträchtigungen und Behinderungen und möglichst die Vermeidung dauerhafter Handicaps,
  • Überprüfung und Einstellung von Medikamenten entsprechend der Bedürfnisse eines geriatrischen Patienten oder einer Patient:in,
  • Erarbeitung einer Sturzprophylaxe,
  • Hilfe zur Selbsthilfe und Hilfe für pflegende Angehörige,
  • Einleitung eines Betreuungsverfahrens bei Demenz oder Störung der Hirnleistungsfunktionen.

Krankheitsbilder der Geriatrie

Bei Geriatrie-Patient:innen kommt zu einer oder mehreren chronischen Krankheiten (Multimorbidität) oft ein akutes Beschwerdebild hinzu. In unserer Klinik für Geriatrie behandeln wir dabei alle Krankheitsbilder der Altersmedizin wie zum Beispiel die Folgenden:

Therapie von MobilitätsstörungenTherapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
schmerzhafte Gelenkerkrankungen
• chronisch durch Verschleiß (Arthrose)
• nach Operationen (Hüftgelenk, Kniegelenk, Schultergelenk)
geriatrisches Sturzsyndrom
Wirbelsäulenerkrankungen bei
• degenerativen Veränderungen (Verschleiß)
• bei Nervenreizzuständen (Bandscheibenvorfall, verengtem Nervenkanal)
• osteoporotischen Frakturen der Wirbelkörper
Amputationen bei Durchblutungsstörungen oder bei diabetischem Fußsyndrom
koronare Herzkrankheit (KHK), zum Beispiel nach einem Herzinfarkt
arterielle Hypertonie (Hochdruckkrankheit)
nach Herzoperationen oder Dilatationen mit Stenting:
• Bypass-Operation /Stenting bei KHK
• Klappenrekonstruktion oder Implantation von neuen Herzklappen
periphere Gefäßkrankheit, beispielsweise nach Interventionen mit Bypass oder Stenting
Behandlung von LungenerkrankungenBehandlung bei neurologischen Erkrankungen
COPD oder Asthma bronchiale
respiratorische Insuffizienz
Bei leichten kognitiven Einschränkungen, z.B. nach Schlaganfall.
Therapien maligner Erkrankungen im AlterBehandlung von Stoffwechselerkrankungen
Sarkopenie (Muskelschwund im Alter) und Frailty-Syndrom
Mangelzustände im Alter (Gebrechlichkeit)
Wundheilungsstörungen
alle Formen der Entstehung und der Behandlung von Diabetes mellitus
Erkrankungen der Schilddrüse
Erkrankungen der Niere mit Störung der Ausscheidungen (Niereninsuffizienz) bis hin zur Dialysepflichtigkeit

Das geriatrische Assessment vor der Rehamaßnahme

Vor Beginn der geriatrischen Reha erfolgt bei all unseren Patient:innen ein ausführliches, interdisziplinäres geriatrisches Assessment. Diese intensive Untersuchung und Diagnostik dient nicht nur dazu, medizinische Daten über den oder die Patient:in zu erheben, sondern dokumentiert auch die Fähigkeiten im Alltag, die Hirnleistung in Bezug auf die Alltagsfunktionalität, die Sprech- beziehungsweise Sprachfähigkeit und die Wahrnehmung der Umwelt und ermöglicht deren Auswertung.

Die Untersuchungsergebnisse bilden die Grundlage für einen individuellen Therapieplan, den unsere Fachärzt:innen jeweils auf die persönlichen Bedürfnisse und körperlichen Fähigkeiten unserer Patient:innen abstimmen. Dieser wird im Verlauf der Reha regelmäßig kontrolliert und an den Therapieverlauf angepasst, um die bestmöglichen Reha-Erfolge zu erzielen. Im Zuge dessen erfolgt auch eine Wiederholung der Diagnostik während Ihres Reha-Aufenthaltes, um Veränderungen zu ermitteln und zeitnah auf diese reagieren zu können. Die Abschlussuntersuchung am Ende Ihrer Rehamaßnahme gestattet eine abschließende Beurteilung der Alltagsfunktionalität und Selbstständigkeit der geriatrischen Patient:in.

Diagnostik in der Geriatrie

Zur Diagnostik stehen im Fachbereich der Geriatrie unterschiedliche Instrumente zur Verfügung, die in unserer Rehaklinik natürlich stets dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Zu den technischen Methoden gehören beispielsweise:

  • Laboruntersuchungen
  • EKG, 24h-Stunden-EKG und 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Sonographie: Abdomen, Schilddrüse, Bewegungsorgane, Weichteile
  • FarbDoppler-Duplex des arteriellen und venösen Gefäßsystems
  • Echocardiogramm mit FarbDoppler-Duplex
  • Spirometrie (Lungenfunktion)

Therapeutische Inhalte der Geriatrie-Reha

Geriatrie-Patient:innen leiden oft unter Mehrfacherkrankungen. Da diese in der Regel verschiedenen Fachgebieten zuzuordnen sind, ist die Geriatrie-Reha bei HESCURO interdisziplinär organisiert. Das bedeutet, dass in unseren Rehazentren eine fachübergreifende Zusammenarbeit über alle Ebenen der geriatrischen Abteilung erfolgt. Behandlungsschwerpunkte liegen neben der Überprüfung der Medikamenteneinstellung auf der Anwendung altersspezifischer Angebote wie beispielweise der Krankengymnastik, Ergo- und Logopädie sowie dem kognitiven Leistungstraining.

Überblick über das Therapieangebot der geriatrischen Reha bei HESCURO

  • medikamentöse Behandlung und Diagnostik, je nach vorliegendem (geriatrischen) Krankheitsbild und nach den Kriterien / Leitlinien der Fachgesellschaften,
  • Ergotherapie zur Verbesserung der Funktionalität der oberen Extremitäten und der ADL (Aktivität des täglichen Lebens),
  • Logopädie zur Wiederelangung der Sprach- und Sprechfähigkeit, Abbau von Schluckstörungen,
  • kognitives Leistungstraining,
  • Sturzprävention,
  • Kontinenztraining,
  • Prothesenversorgung nach Amputationen sowie Wiedererlangen der Gehfähigkeit mit der Prothese,
  • Nahrungsoptimierung zur Vermeidung von Sarkopenie (altersbedingtem Muskelschwund) und Frailty-Syndrom (Gebrechlichkeit),
  • Klärung des Hilfsmittelbedarfs und Versorgung der geriatrischen Patient:innen mit adäquaten Hilfsmitteln,
  • Angehörigenberatung (zusammen mit den Sozialpädagog:innen im Haus),
  • aktivierende Pflege,
  • Vermeidung vom Dekubitus,
  • modernes Wundmanagement,
  • Stomaversorgung und Schulung zur Stomaversorgung (Patient:innen oder Angehörige), beispielsweise nach Darmoperationen mit Anlage eines künstlichen Darmausgangs
COVID-19 Risikogruppen

Klinik und Team des Fachbereichs der Geriatrie

In unseren geriatrischen Kliniken Bad Bocklet und Bad Kissingen im Norden Bayerns stehen Ihnen während Ihres Aufenthaltes auch unsere Ärzt:innen der anderen Fachbereiche zur Verfügung. Zudem sorgt die enge Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen wie etwa Physio- und Psychotherapeut:innen, Ernährungsberater:innen und Pflegekräften für eine in allen Bereichen auf die Bedürfnisse der alten Menschen optimal ausgerichtete geriatrische Therapie. Insgesamt verfolgen wir einen interdisziplinären Ansatz, um das therapeutische Spektrum der Geriatrie weiter aufzuwerten und zu ergänzen, um bestmögliche Reha-Erfolge zu erzielen. Darüber hinaus kooperieren wir mit den umliegenden Krankenhäusern der Region, um eine unterbrechungsfreie und reibungslose Anschlussheilbehandlung (AHB) nach Operationen oder anderen Krankenhausaufenthalten zu gewährleisten.

Ihre geriatrische Reha in den HESCURO Kliniken

Den Antrag für eine geriatrische Reha stellen Sie für eine klassische Reha selbst, gegebenenfalls mithilfe Ihres behandelnden Arztes oder Ihrer behandelnden Ärztin beim zuständigen Kostenträger (Krankenkasse oder Rentenversicherung). Bei der medizinischen Notwendigkeit einer Anschlussheilbehandlung, die direkt im Anschluss an einen Aufenthalt im Akutkrankenhaus, zum Beispiel wegen einer Operation, erfolgt, füllt der dortige Sozialdienst das Antragsformular aus. In beiden Fällen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wunschklinik zu benennen. Nutzen Sie dazu einfach unser Beispielformular mit der Wunscheinrichtung Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet: Antragsformular herunterladen

Bei weiteren Fragen zur Antragstellung, den Therapieinhalten, der Reha mit Begleitperson oder dem Aufenthalt in unserer Rehaklinik für Geriatrie kontaktieren Sie unseren Patientenservice bequem per E-Mail, Telefon oder über das Kontaktformular.

Standorte Geriatrie

Leitung der Geriatrie Bad Bocklet
Herr Dr. Sarnyai
Herr Dr. Sarnyai
Ltd. Arzt Geriatrie
Frau Dr. Müller-Bödefeld
Frau Dr. Müller-Bödefeld
Oberärztin Geriatrie
Frau Herbert
Frau Herbert
Sekretariat Geriatrie
Rehazentrum Bad Bocklet

Prospekt herunterladen

Hier können Sie unseren Klinik-Prospekt zur geriatrischen Reha als PDF herunterladen:

Geriatrie Prospekt

Highlights Bad Bocklet

Besuchszeiten HESCURO KLINIK Bad Kissingen

Bitte beachten Sie aufgrund der Therapiezeiten für unseren Standort Bad Kissingen folgende Besuchszeiten:

Montag - Freitag: ab 16.00 Uhr

Samstag: ab 12.30 Uhr

Sonntag: ganztägig

Leitung der Geriatrie Bad Kissingen
Herr Dr. med. B. Bobirnac
Herr Dr. med. B. Bobirnac
Chefarzt Geriatrie

Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
Geriatrie, Sozialmedizin

Frau Dr. Huber
Frau Dr. Huber
Funktionsoberärztin Geriatrie
Frau D. Walter
Frau D. Walter
Sekretariat Geriatrie
HESCURO Rehaklinik Bad Kissingen

Prospekt herunterladen

Hier können Sie unseren Klinik-Prospekt zur geriatrischen Reha als PDF herunterladen:

Geriatrie Bad Kissingen Klinik Prospekt

Highlights Bad Kissingen

HESCURO KLINIKEN Logo der Fontäne

Informationen zum Reha-Ablauf

Reha mit Begleitung

Sie haben die Möglichkeit als Begleitperson zur Reha gemeinsam mit Ihrem Partner an der Reha teilzunehmen und beispielsweise Ihre Gesundheit checken zu lassen.

Mehr erfahren

Infomaterial

In unserem Downloadbereich können Sie unsere aktuellen Flyer und Prospekte zur Kur & Rehabilitation kostenfrei herunterladen.

Mehr erfahren